Hans-Rudolf Zöbeley

*1931
Repertoire
  • Maria durch ein Dornwald ging
Biographie "Der Text ist der Kristallisationspunkt zwischen dem jeweiligen Werk und unserer Zeit", so Hans Rudolf Zöbeley, der diesen Satz als künstlerisches Credo begreift. Der Beweis hierfür ist in den von ihm dirigierten Konzerten deutlich zu hören. In seiner Chorarbeit setzt Zöbeley vor allem auf die Bedeutung des Wortes und eine klare, durchsichtige Artikulation. Damit erklärt sich auch die Vorliebe für Komponisten, die ihre Werke am Text orientieren. Heinrich Schütz ist in den Augen des Dirigenten ein typisches Beispiel: "Seine Rhetorik, Klarheit und Deutlichkeit haben mich überzeugt, er hat den Text als Gegenwart realisiert". Hans Rudolf Zöbeley wurde 1931 in Mannheim geboren und war bis Sommer 1997 als Kirchenmusikdirektor der evangelischen Bischofskirche St. Matthäus in München tätig. Seine Laufbahn begann er mit dem Studium an der Heidelberger Musikhochschule. Dort wurde der Musikwissenschaftler T. Georgiades auf ihn aufmerksam, dem er später als Doktorand nach München folgte. 1962 wurde er zum Dozenten an das Münchener Richard-Strauß-Konservatorium berufen. Insgesamt drei Chöre verdanken Zöbeley entscheidende Impulse: 1960 gründete er "seinen" Münchener Motettenchor. Fast zwanzig Jahre lang (1962 bis 1980) stand er zudem an der Spitze des Chores der Münchener Philharmoniker. Der Münchener Universität ist der Dirigent treu geblieben: seit 1969 wirkt er als Leiter der Universitätschores und konnte viele Studentinnen und Studenten für die Chormusik begeistern. 1979 wurde ihm der Titel "Universitätsmusikdirektor der Ludwig-Maximilians-Universität München" verliehen. Obwohl sich Hans Rudolf Zöbeley während seiner Studienzeit viel mit der alten Musik beschäftigt hat, umfasst sein Dirigierrepertoire ein breites Spektrum, vom Barock über die Wiener Klassik bis zu den großen Oratorien des 19. Jahrhunderts. Johann Sebastian Bach, Felix Mendelssohn Bartholdy und Carl Orff sind Komponisten, die Zöbeley entscheidend beeinflusst haben.
Wikipedia - Die freie Enzyklopädie

Konzerte
Fermate