Sebastian Bange

*1976
Repertoire
  • O sacrum convivium
Biographie Sebastian Bange, (* 1976 in Brilon) ist seit Mitte 2001 Kirchenmusiker an der Stadt- und Marktkirche St. Martinus in Greven/ Münsterland. Er studierte von 1995 bis zum Sommer 2000 Katholische Kirchenmusik am St. Gregorius-Haus in Aachen. Seine Lehrer waren Ulrich Peters (Improvisation), Reinhold Richter (Orgel), Joachim Neugart (Chorleitung) und Johannes Viehöver (Klavier).Mit einem dritten Platz beim Internationalen Wettbewerb für Orgelimprovisation 1997 in Schwäbisch-Gmünd konnte er sein Engagement in seinem Interessenschwerpunkt, der Improvisation unter Beweis stellen. In diesem Jahr konnte er sich dort auf den zweiten Platz steigern. Durch die Teilnahme an diversen Improvisationskursen bei international renommierten Organisten bemüht er sich fortwährend um den Ausbau seiner musikalischen Vielfalt. Seit dem Beginn seiner kirchenmusikalischen Tätigkeit 1991 in seiner Heimat spielt er regelmäßig Konzerte sowohl mit Orgelliteratur als auch mit Improvisation. Außerdem komponierte er kleinere kirchenmusikalische Werke in verschiedenen Besetzungen, wobei er 1995 beim Wettbewerb «Jugend komponiert» NRW einen dritten Preis erlang.
Wikipedia - Die freie Enzyklopädie

Konzerte
Fermate