Peter Griesbacher

*1864 in Egglham
†1933 in Regensburg
Repertoire
  • Fronleichnamsgesänge
Biographie Griesbacher studierte in Passau Theologie und wurde 1886 zum Priester geweiht. Von 1894 bis 1895 war er Musikpräfekt am Studienseminar St. Emmeram in Regensburg. Sein guter Ruf als Kirchenkomponist machte in 1911 zum Dozenten an der Kirchenmusikschule Regensburg, wo er Kontrapunkt, Formenlehre und Stlistik lehrte. Etwa zur gleichen Zeit wurde er zum Vikar und danach zum Kanonikus am Kollegiatstift St. Johann in Regensburg ernannt. 1930 wählte ihn das Stiftskapitel zum Dekan. Griesbacher starb im Januar 1933 an Magen-Darm-Krebs.
Wikipedia - Die freie Enzyklopädie

Konzerte
Fermate