Orlando di Lasso

*1532 in Mons
†1594 in München
Repertoire
  • Concupiscendo concupiscit
  • Confirma hoc Deus
  • Deus meus in simplicitate
  • Domine, Dominus noster
  • Exaudi Deus
  • Jubilate Deo
  • Justorum animae
  • Lagrime di San Pietro (Capella Quirina)
  • Missa Bell' Amfitrit' altera
  • Missa octavi toni
  • Missa Osculetur me (Capella Quirina)
  • Missa Quand io pens
  • Missa Vinum bonum et suave
  • Super flumina
  • Surrexit pastor bonus
Biographie Niederländischer Komponst. Der hochtalentierte Sängerknabe an Saint-Nicolas in Mons ging im Gefolge des Vizekönigs von Sizilien, Ferdinand Gonzaga, nach Italien, wo er seine Ausbildung so vervollständigte, daß er bereits 1553 Kapellmeister am Lateran in Rom wurde. Ab 1556 bis an sein Lebensende wirkte er zunächst als Tenorist, ab 1564 als Kapellmeister Herzog Albrechts V. von Bayern in München. In hoher Vollendung, weiterführend und Vorbild geben, beherrschte Lasso die Stile seiner Zeit. Unter mehr als 2000 bekannten Werken stehen etwa 1200 Motetten im Vordergrund. Im Dienst der Textdarstellung verbindet sich ein subtiler Klangsinn gleichgewichtig mit einer stark ausdrucksgeprägten polyphonen Satzkunst.
Wikipedia - Die freie Enzyklopädie

Konzerte
Fermate